Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg

„Hallo Auto“, eine Aktion von AUVA und ÖAMTC Fahrtechnik, machte am 19. Oktober in unserer Volksschule Station. Dabei wurde mit den Kindern der 3. Schulstufe der Begriff Anhalteweg durch Selbsterfahrung erarbeitet. Die Kinder stellten aus dem Laufen heraus ihren eigenen Bremsweg fest. Sie merkten, dass die Geschwindigkeit, die Beschaffenheit des Bodens und die Schuhsohlen einen großen Einfluss auf die Länge des Bremsweges haben.
Beim Stehenbleiben auf ein optisches Signal hin machten sie die Erfahrung, dass wir zum Reagieren Zeit brauchen und in dieser Zeit noch einen Weg - den Reaktionsweg - zurücklegen. Damit die Kinder erfühlen, dass ein Fahrzeug auch bei stärkster Kraftanstrengung des Lenkers nicht sofort zum Stillstand kommen kann, durfte jedes Kind, ordnungsgemäß mit der entsprechenden Rückhaltevorrichtung gesichert, das Auto mit einem eigens an der Beifahrerseite eingebauten Bremspedal selbst bis zum Stillstand abbremsen. Auf spielerische Art und Weise wurde den Kindern gezeigt, wie lebensnotwendig richtiges Verhalten im Straßenverkehr ist.